Foto Margit Rosenberger Global Water Dances 2017

Lauschen

22.7.2019 17h30-19h30 

Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2
Berlin-Kreuzberg, 10997
 
Ich kann auf ein leises Geräusch lauschen. Ich kann dem Vortrag von einem Menschen lauschen, einem Gesang. Ich kann in mich hineinlauschen, zum Beispiel, was in mir vorgeht oder wie ich zu etwas gesagtem reagiere/ fühle/ mich verändere. Lauschen enthält viele Facetten und ist für mich wichtig, wenn ich an das Thema Ausgrenzung denke und was Menschen dazu bringt, andere auszugrenzen.
In den zwei Stunden werden wir mit einem kleinen Ausschnitt davon beschäftigen. Wir werden uns vor allem mit unseren Sinnen beschäftigen, die uns dazu befähigen zu lauschen.
Wie verändert ein anderer Raum unser Lauschen?
Wieviel Lauschen ist im öffentlichen Raum möglich?

Lauschen (Workshop, Embodiment)

 

Lauschen in unseren Körper, Lauschen in den Raum. Jede Zelle steht in Kommunikation mit ihrer Umwelt und reagiert darauf mit verschiedenen Spannungszuständen - Ausdehnen oder Zusammenziehen. Die Wahrnehmung dieser Bewegung unserer Zellen als Antwort auf unsere Umwelt, der Dialog zwischen unserem Körper und dem Außenraum steht im Zentrum unserer Erkundung. Wir kommen langsam in Bewegung durch unsere lauschende Sinnesausrichtung, erfahrbare Anatomie unterstützt dabei diese Erfahrung.

Der Workshop beginnt im Studio 1 und endet im öffentlichen Raum. So erfahren wir den Unterschied unserer Forschung in einem geschützten sicheren Raum und einem offenen ungeschützten Raum.

Eingeladen sind alle Menschen, mit und ohne Bewegungserfahrung. Neugierde an der Erfahrung ist die einzige Voraussetzung.

 

 
Ich freue mich einen Beitrag zu dieser Ausstellung geben zu können und lade Dich herzlich dazu ein. Gerne eine Decke mitbringen.
 
 
 
 

Global Water Dances Minifestival Berlin-Brandenburg

Wasser ist ein Menschenrecht!

13.6-16.6.2019

( mehr Infos:http://www.globalwaterdances.de/)

         

13.6. Durst?! Die Welt im Wassermangel

 

18h30 Aquarium Skalitzerstr. 6

Podiumsdiskussion

Bei uns kommt es einfach aus dem Hahn, aber drei von zehn Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Wir steuern auf eine globale Wasserkrise zu und der Wasserverbrauch steigt jedes Jahr weiter an. Unser Wasser wird verunreinigt, privatisiert, politische Vorgaben nicht eingehalten und über unsere Konsumgewohnheiten verbrauchen wir Wasser aus den Trockengebieten der Erde.
Es wird einen filmischen Ausschnitt aus dem Projekt Global Water Dances geben. Kurze Inputreferate bieten Einstieg für Diskussionen; Gedanken und Lösungen von Berlin, über die EU bis zum Globalen Süden.

Mit dabei sind Johanna Erdmann (Berliner Wassertisch), Stefanie Hess (WFD), Antja Kennedy (Global Water Dances - Steering Committee/ EUROLAB), Heike Kuhlmann (Global Water Dance Performance Kollektiv Berlin), Michael Bender (GRÜNE LIGA e.V.).

Veranstaltet von Global Water Dances Performance Kollektiv Berlin.

http://globalwaterdances.org/]

Foto: : © Margit Rosenberger

 

 

Liquid City-

Global Water Dances

 

14.6.2019 15 Uhr

 

Für das Klima gehen zur Zeit Tausende von Menschen, vor allem Kinder auf die Straße. Unser Wasser gehört genauso ins Blickfeld findet dieses Stück. Freudig, fliessend, spritzig zeigen die jungen Darsteller*innen ihre eigene künstlerische Auseinandersetzung mit dem nassen Element. Von dem lebensnotwendigen Stoff Wasser bis zur Freude, die uns Wasser bringt, ist alles dabei.

Das Projekt fand in Kooperation mit Tanz&Theater im Phynix e.V., dem Hort Bunte Wille, der Clara Grunwald Grundschule und der Fanny Hensel Grundschule statt und wurde gefördert von Künste öffnen Welten.

 

Ort: Landwehrkanal am Tempelhofer Ufer neben dem Deutschen Technikmuseum (Ecke Möckernstrasse)

 

 

Konzept/Choreografie: Heike Kuhlmann, Anja Schäplitz

Musik/ Komposition: Gisbert Schürig



14.06.2019 

19.ooh
Eröffnung - Oderberg

Eröffnung - Ausstellung - Vorträge
Global Water Dances – Oderberg

Ort: Alte Seilerei, Oderberg


15.06.2019 

15.ooh
Weltweite Wassertänze - Oderberg

Tänze an der Oder  
Global Water Dances – Oderberg

Performance


Ort: Park des Binnenschifffahrtsmuseums Oderberg,   Hermann-Seidel-Straße 44, 16248 Oderberg



15.ooh Canto Ostinato / Global Water Dances- Berlin

Performance 


Eine Komposition aus Tanz, Klavier und Rauminstallation...

Im Rahmen des Sommerfests der Freie Waldorfschule Kreuzberg


Ort: Freie Waldorfschule Kreuzberg, Ritterstraße 78, 10969 Berlin
      Im Rahmen des Sommerfests der Freien Waldorfschule Kreuzberg


16.06.2019 

16.ooh
Global Water Dances Potsdam 2019


Performance

Ort: Freundschaftsinsel Potsdam (Südwestseite),  Lange Brücke, 14473 Potsdam
 

Heike Kuhlmann

"Being embodied is political action in a disembodied world"  Sept 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanz - Choreographie - somatische Bewegungsforschung